Kredit für Badsanierung

Kredit für die BadrenovierungDas Badezimmer zählt zu den stark beanspruchten Räumen in Haus oder Wohnung und ist dementsprechend einem hohen Verschleiß ausgesetzt. Ist das Bad in die Jahre gekommen oder bedarf es Maßnahmen zur Barrierefreiheit, dann ist der Kredit für die Badsanierung eine oft gewählte Option, um die Kosten zu stemmen.

Was kostet eine Badsanierung?

Diese Frage ist für die Auswahl der geeigneten Kreditvariante natürlich ausschlaggebend. Die Spanne der Kosten für Badsanierungen, Badrenovierungen und Umbau richtet sich nach dem Aufwand und Schwierigkeitsgrad der Maßnahmen. Gerade im Bereich Wasser und Elektro sind Fachfirmen gefragt, damit eine einwandfreie und vor allen Dingen sichere Installation gewährleistet ist. Hinzukommen Materialien oder auch komplett neue sanitäre Anlagen. In Feuchträumen wie dem Bad ist Schimmelbildung kein Fremdwort. Auch die Kosten für eine ordnungsgemäße Beseitigung schlagen hier je nach Fall zu Buche. Barrierefreiheit ist ein Thema bei gesundheitlichen und altersbedingten Einschränkungen. Große Umbaumaßnahmen erfordern zudem die Einbeziehung von Architekten und Bauingenieuren, was wiederum Kosten verursacht.

Kredit für die Badsanierung – Unsere Top 3 im August 2017


1norisbank Ratenkredit
norisbank Kredit
> Niedrigzins-Garantie: Günstigstes Angebot oder 50€Zum Anbieter
2DSL Bank
DSL Bank Kredit
> Lange Laufzeiten von bis zu 10 Jahren möglich!Zum Anbieter
3ING DiBa
ING DiBa Kredit
> Für Eigenheimbesitzer: Spezieller 'Wohnkredit' zum SonderzinsZum Anbieter
Weitere Angebote in unserem >> Kreditrechner <<

Je nach Voraussetzungen und geplanten Maßnahmen bewegen sich Badsanierungskosten zwischen 1.000 und 10.000 Euro. Mit einem Kredit für das Badezimmer lassen sich große und kleine Vorhaben umsetzen.

Rahmenkredit

Rahmenkredite sind sowohl für kleine als auch große Kreditbeträge verfügbar, entscheidend sind Einkommen und generell die Bonität des Kreditnehmers. Die Vorteile, die der Abrufkredit bietet, liegen gerade bei Badrenovierungen klar auf der Hand: Der Kredit für das Bad ist nicht an eine Laufzeit gebunden, die Rückzahlung kann weitestgehend flexibel erfolgen. Der Kreditbetrag stockt sich durch Tilgung immer wieder auf, so dass der Kreditnehmer auch auf unvorhergesehene oder zusätzliche Ausgaben, die evtl. nach der Badsanierung anfallen, reagieren kann.

Ratenkredit

Ist die Badsanierung mit hohen Kosten verbunden und stehen für die monatliche Rückzahlung klar definierte Beträge zur Verfügung, so bietet sich der Ratenkredit an. Lange Laufzeiten ermöglichen einen günstigen Sollzins und auch die monatliche Belastung fällt dann geringer aus. Der Kredit für die Badsanierung mit festen Monatsraten stellt eine sicher planbare Lösung bei hohen Investitionskosten dar. Es lohnt sich, die Anbieter für einen Ratenkredit genau zu vergleichen, denn hier zeigen sich bei den Sollzinsen durchaus bedeutende Unterschiede.

KfW-Kredit

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau hat einen Förderkredit für die Badsanierung im Programm. Bis zu 50.000 Euro sind förderfähig und beinhalten auch Kosten für Planungs- und Beratungsleistungen. Dieser Kredit ist bei der Hausbank vor der Sanierung zu beantragen, weiterhin sind bestimmte Auflagen der KfW einzuhalten. Dafür zeigt sich das Baddarlehen allerdings mit günstigen Konditionen. Weiterhin hat die KfW eine Reihe von Zuschüssen für Einzelmaßnahmen im Angebot, die ebenfalls in die engere Auswahl gezogen werden können. So lässt sich unter Umständen ein teurer Kredit vermeiden.

Kredit für Badsanierung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,62 von 5 Punkten, basierend auf 26 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...