Eine Kreditaufnahme ist heutzutage nichts Ungewöhnliches mehr, doch die Banken überprüfen ihre Kunden im Vorfeld sehr genau, bevor sie das Darlehen bewilligen. Daher gibt es einige Voraussetzungen, um einen Kredit beantragen zu können.

Voraussetzungen für eine Kreditaufnahme

Die Voraussetzungen sind bei der Vergabe eines Kredits von Bank zu Bank verschieden, doch es existieren einige Mindestvoraussetzungen, welche erfüllt sein müssen. Zunächst einmal werden die Daten des Antragstellers überprüft, womit die Rechtmäßigkeit des Kreditvertrages ermittelt wird. Des Weiteren spielt der finanzielle Status eine sehr wichtige Rolle. Zu den weiteren allgemeinen Bedingungen gehören folgende Faktoren:

  • Der Kreditnehmer muss 18 Jahre alt sein.
  • Er muss in Deutschland wohnen und leben.
  • Eine weitere Bedingung ist ein regelmäßiges Einkommen.
  • Der Kreditnehmer sollte über keine negativen Schufa-Einträge verfügen.

Arbeitslose und Menschen mit einer negativen Schufa haben bei einer regulären Bank demzufolge sehr geringe oder gar keine Chancen, einen Kredit bewilligt zu bekommen.

Bonität des Antragstellers

Ist die Bonität unzureichend, führt dies immer dazu, dass die Kreditanfrage abgelehnt wird. Der Grund hierfür ist, dass die Bank sichergehen möchte, dass der Antragsteller die Raten über die gesamte Laufzeit wie vereinbart zurückzahlen kann. Hierfür sollte dieser über ein ausreichend hohes Einkommen verfügen, das durch die Vorlage der Gehaltsnachweise belegt werden muss. Zudem werden die Ausgaben geprüft. Die Differenz zwischen den Einnahmen und Ausgaben muss genügen, um die monatlichen Raten tilgen zu können. Des Weiteren prüft die Bank das bisherige Zahlungsverhalten des Antragstellers, indem sie eine Schufa-Auskunft einholt. Sind negative Eintragungen vorhanden, führt dies zur Ablehnung der Kreditanfrage. Arbeitnehmer, Angestellte, Beamte und Rentner bis zum bestimmten Alter haben im Vergleich zu Selbstständigen oder Studenten meist bessere Chancen auf eine Zusage.

Sicherheiten für die Bank

Für Antragsteller, die kein Einkommen vorweisen können, besteht die Möglichkeit, den Kredit mit der Hilfe eines Bürgen zu erhalten. Dieser Mitantragsteller sollte allerdings die Voraussetzungen für eine Kreditvergabe erfüllen. Weitere Möglichkeiten der Kreditabsicherung sind zum Beispiel eigene Immobilienfinanzierung, die für die Laufzeit des Kredits auf die Bank überschrieben werden, falls es zu Zahlungsschwierigkeiten kommt. In diesem Fall wird die Immobilie verwertet und der Erlös zur Tilgung genutzt.

Fazit

Dies waren die Voraussetzungen, die ein Antragsteller erfüllen sollte, wenn er einen Kredit von der Bank bewilligt haben möchte. Grundsätzlich sind die Bedingungen bei jeder Bank unterschiedlich. Daher kann es sinnvoll sein, bei einer Ablehnung einen neuen Versuch bei einem anderen Kreditinstitut zu wagen.

Comments are closed.